Bambusparkett Herstellung

Zur Herstellung von Bambusparkett wird der große Moso-Bambus (Phyllostachys edulis) verwendet. Diese Bambusart wächst in großen Wäldern in China. Bambus wächst außergewöhnlich schnell und stirbt nicht, wenn es geschnitten wird. Es gehört zur botanischen Gattung der Gräser; ein Gras das verholzt. Seine chemische Zusammensetzung klassifiziert ihn jedoch eindeutig als Holz: Hauptbestandteile sind ca. 70% Cellulose und ca. 25% Lignin.

Alle 5-7 Jahre können ca. 30 % des Bambusbestandes geschnitten werden, ohne dabei die Größe des Waldes zu dezimieren. Dabei wird dem Ort, an dem der Bambus wächst, und der Kontrolle beim Abholzen große Aufmerksamkeit gewidmet. Die Bestimmung von Herkunft und Alter des Bambus spielt eine große Rolle bei der Gewährleistung der richtigen Härte und Farbe.

Die ausgewachsenen Bambusrohre werden in Stücke (Lamellen) gespalten. Die Lamellen werden gekocht, getrocknet und anschließend unter sehr hohem Druck zu einem Stück zusammengeleimt. Mit dieser Herstellung garantiert der Bambus gleiche zum Abschleifen und zur Oberflächenbehandlung taugliche Parameter, wie andere genutzte Holzarten.

Die Bambusstücke können auf zwei Arten zusammengeleimt werden: horizontal und vertikal. Bei der horizontalen Verleimung ist das typische Bambusmuster mit seinen Sprossen klar zu erkennen. Für die vertikale Verleimung werden kleinere Bambusstücke verwendet; so entsteht das neutralere Aussehen.

Danach werden die gewünschten Größen zugeschnitten und die maschinell abgeschliffene Oberfläche mit Öl, Lack oder Wachs versiegelt.

So entstehen 4 Arten von Böden:

Horizontal verklebt – in den Farben Natur und Karamell
Vertikal verklebt – in den Farben Natur und Karamell

Zusammenfassend sind folgende Arten von Bambusparkett auf dem Markt erhältlich:

  • Horizontale Optik (flachliegend verleimt)
  • Vertikale Optik (hochkant verleimt)
  • Faserbambus „Strand Woven“ (hoch verdichteter Bambus)

FARBTÖNE:

  • Natur
  • Karamell
  • Rustikal, etc.

Die Karamell-Farbtönung entsteht durch das karamellisieren des natürlichen Zuckergehalts im Bambus, in einem Dampfofen. Weitere Farbtöne (z.B. Rustikal) können erzeugt werden, indem verschiedene Arten von Hartwachsöl auf die Oberfläche aufgetragen werden. 

OBERFLÄCHEN:

  • unbehandelt (roh)
  • lackiert (Versiegelt)
  • geölt (mit oder ohne Farbpigmente)

MASSIV ODER BESCHICHTET:

Massive Bambusdielen sind Dielen, die vollständig aus Bambus hergestellt sind. Ebenfalls erhältlich sind Dielen, bei denen nur die oberste Schicht aus Bambus besteht und die Basis aus Multiplex.

GRÖßEN:

  • Kleine Dielen, mit geraden oder abgeflachten Kanten
  • Große Dielen, mit geraden oder abgeflachten Kanten

VERBINDUNGSSYSTEME:

  • Nut und Feder
  • Klickprofil
Image
 

Herstellungsvorgang

bambusparkett herstellung

bambusboden herstellung

bambus bodenbelag herstellung

bambusparkett

parkett herstellung

bambusparkett qualitätskontrolle

bambusparkett