Bambusparkett in Deutschland

Bambusparkett Deutschland

Bambusparkett ist in Deutschland noch eher wenig bekannt, wird sich aber wahrscheinlich in den nächsten Jahren immer stärker durchsetzen, denn dafür gibt es viele Gründe.

Bambus eignet sich sehr gut für die Herstellung von Parkettböden. Die entstehenden Parkettböden sind nämlich sehr belastbar und strapazierfähig, wodurch Bambus zu einer guten Alternative zu den herkömmlich verwendeten Holzarten für Parkettböden wird.

Vor allem die ökologischen Eigenschaften sprechen aber für Bambusparkett. Bambus ist ein sehr schnell wachsendes Gras, so dass die Umwelt durch die Nutzung von Bambus nicht nachhaltig geschädigt wird. Man kann Bambus buchstäblich beim Wachsen zusehen, denn ein Wachstum von bis zu einem Meter pro Tag ist in der Wachstumsphase durchaus möglich und so erreicht eine Bambuspflanze bereits nach wenigen Monaten ihre maximale Größe und die Bambusrohre beginnen zu verholzen. Danach dauert es noch etwa vier bis fünf Jahre bis die Rohre vollständig ausgehärtet sind und geschlagen werden können.

Außerdem muss man wissen, dass kaum eine Pflanze so streng kontrolliert angebaut und geerntet wird wie Bambus. Im Gegensatz zu anderen tropischen Pflanzen und Holzarten muss man sich beim Erwerb von Bambus also keine Sorgen machen, dass man in das Gleichgewicht der Natur eingreift oder gar wichtige Ressourcen des Regenwaldes verschwendet.

Für bamboe vloeren Lieferungen innerhalb von Holland wenden Sie sich bitte an Bamboe Comfort.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen.